Anmelden AnmeldenSchließen
| Passwort vergessen?

DHC Forum

Forum | Registrieren | Suche | Regeln | FAQ | Impressum

1 Benutzer online

 Anmelden

Sekundenkleber war gestern
 1
19.12.15 00:50
T.Barnebeck 
Sekundenkleber war gestern

Hallo Angelfreunde,
wir alle kennen das Problem, ein, zwei Fehlbisse auf den Gummifisch und schon sitzt der Jighaken nicht mehr an der richtigen Stelle. Gerade in der kalten Jahreszeit, wenn sehr weiche Gummimischungen Trumpf sind, reißen die Haken schnell aus.



Viele umwickeln den Gummifisch daher noch mit Kupferdraht oder kleben den Jighaken mit Sekundenkleber fest. Diese Methoden funktionieren, machen aber teilweise eine schnelle Anpassung des Hakengewichts unmöglich. Zumal die Kombination aus feuchtem Gummi und Sekundenkleber eine ganz schöne Sauerei ergeben kann.
Eleganter ist da der Einsatz von Haltespangen, welche ich mir in sehr kurzer Zeit selbst herstelle.



Für den Bau dieser Spangen benötigt man nur etwas Edelstahldraht (ich benutze einen 0,8mm dicken Schweißdraht) und ein paar Zangen (Seitenschneider, Kombi- oder Klemmhülsenzange & eine Rundzange). Den Draht bekommt man z.B. in diversen Internet-Auktionshäusern oder aber beim Stahlbauer in der Nachbarschaft.




Am Besten arbeitet ihr direkt "von der Rolle", da es am Schnellsten geht und kein Verschnitt übrig bleibt.

- haltet das Ende des Drahtes mit der Klemmhülsen- oder Kombizange fest und biegt den Draht um 90°
- nun klemmt ihr den Draht mittels der Rundzange ca. 35-40mm hinter dem ersten Knick
- als nächstes wickelt ihr eine Öse mit der Rundzange
- nun nehmt ihr wieder die Kombizange und knickt erneut den Draht
- nun nur doch mit dem Seitenschneider abkneifen und fertig ist die Haltespange.

Nachfolgend habe ich euch die einzelnen Fertigungsschritte einmal aufgeführt.






Auf diese Weise stelle ich mir in der Schonzeit einen guten Vorrat her.

Die Montage der Haltespangen ist zwar am Anfang etwas knifflig, aber nach ein paar Versuchen wird es klappen.
Jighaken wie gewohnt aufziehen, die Öse auf das Hakenöhr setzen und nun die beiden gewinkelten Endstücke in den Gummifisch drücken.



Die so montierten Gummifische halten bombenfest am Haken und können trotzdem in Sekundenschnelle ausgetauscht werden. Probiert es einfach mal aus.....;-)

Viel Spaß beim Nachbasteln und Petri Heil,

Torsten Barnebeck

Datei-Anhänge
02.01.16 22:08
u.pinnau 

Re: Sekundenkleber war gestern

Sehr schöne Anleitung und einen womöglich großzügig prämierten Beitrag im Andvari wert.

03.01.16 13:29
T.Barnebeck 
Re: Sekundenkleber war gestern

Hallo Uwe,
wenn du der Meinung bist das der Beitrag auch was für die Andvari wäre, bin ich natürlich gern dafür zu haben.

06.01.16 22:40
u.pinnau 

Re: Sekundenkleber war gestern

Ja immer her damit!

14.09.16 13:19
Andreas_Baake 

Re: Sekundenkleber war gestern

Ich fand es sehr interessant zu sehen wie aus der kleinen Bastelei von Torsten mittlerweile ein marktreifes Produkt geworden ist. siehe Raubfisch 05/2016

Viele Grüße aus'm Osten

Andreas

_________________________________________________________
“It´s called “fishing”, not catching!”

15.09.16 18:26
T.Barnebeck 
Re: Sekundenkleber war gestern

Hallo Andreas,
vielen Dank für die Blumen, hat sich alles dann aber doch noch ganz schön in die Länge gezogen.
Zum Glück brauche ich die "großen" Klemmen nun nicht mehr von Hand biegen, aber bei den Prototypen für kleinere Modelle und Barsch-Varianten komme ich dann doch nicht dran vorbei ;-)....

Gruß Torsten

 1